"Freie Nahrungsmittel"

Ein gesundes Ökosystem erfordert bewusste Entscheidungen zu treffen und diese auch in die Tat umzusetzen, indem wir die Zügel wieder selbst in die Hand nehmen. Unibiotik ist ein Schritt in diese Richtung. Nahrungsmittel sind Grundbedürfnisse und sollten frei zur Verfügung stehen. Mein Ziel ist Gemeinschaft zu fördern und den Import einzudämpfen, was im Allgemeinen die Gesundheit aller Lebewesen wieder mehr aufblühen lässt. Ich habe erkannt welch unglaublich weitreichende Effekte eine unabhängige Nahrungsmittelversorgung mit sich bringt - auf vielen verschiedenen Ebenen.

Es liegt in unserer Verantwortung nicht funktionierende oder auf Konsum ausgerichtete Systeme zu verändern. Wir selbst haben die Freiheit einen Organismus zu erschaffen, wo wir in Harmonie gemeinsam wachsen können und nicht mit Gewalt gegen etwas arbeiten. Als wir damit anfingen, unsere Nahrungsmittel selbst anzubauen, bauten wir die Gewächshäuser aus "Schrott" zusammen. Nichtsdestoweniger war letztlich immer so viel Überfluss da, den wir einfach verschenkten. Es war meine Intention dahinter die mir letztlich genau dies vor Augen führte, dass man Menschen nicht dafür ausbeuten sollte, nur damit sie überleben können.

Wir erarbeiten ein Konzept für nachhaltige, sich größtenteils selbsternährende Gewächshäuser. Womit wir keinen finanziellen Mehrwert erschaffen wollen, aber auf finanzielle Unterstützung hoffen und auch ein stückweit angewiesen sind, um dieses Projekt schneller voranzutreiben. Geplant ist Unibiotik deutschlandweit zu etablieren, mit dem Ziel, dass Verständnis des Gebens wieder tiefer zu begreifen. Jedem sollte also bewusst sein, dass dieses Projekt keinen finanziellen Mehrwert generiert.

 

Durch die Nutzung vorhandener Raumenergie (Elektrokultur) und das einbeziehen unserer Elemente, wollen wir eine klimafreundliche Nahrungsmittelversorgung erschaffen. Außerdem wird durch Permakultur das Leben der Natur miteinbezogen. Was eine verbesserte Symbiose von Menschen und Natur erzeugt.

 

Auf den Bildern siehst du eine ungefähre Vorstellung davon wie es aussehen soll, wobei jedes Gewächshaus an die Gegebenheiten vor Ort individuell angepasst wird. Was wir hier vorschlagen ist eine Idee, woran sich jeder, der Lust hat, gerne beteiligen darf. Damit meinen wir z.B. einen Garten anlegen oder den Garten vergrößern. Wenn diese Möglichkeit nicht gegeben ist, kann man sich auch Land pachten. Es ist wichtig diesen Schritt zu gehen - um unabhängig zu werden.

#

Bankverbindung

Euro-Spende

Inhaber: Florian Meixner

IBAN: DE04 5304 0012 0200 7409 00

PayPal: meixner.florian[a]yahoo.de

Verwendungszweck: Spende Unibiotik

E-Mark-Spende

Königliche Reichsbank

Konto.Nr.: 579048101

Verwendungszweck: Spende Unibiotik

Wir weisen darauf hin, dass du für die Dauer der Geschäftsbeziehung (Anbahnung, Abschluß, Lieferung, Rechnungslegung, Bezahlung) inkl. einer evtl. Gewährleistungszeit, eine temporäre Zugehörigkeit zum Königreich Deutschland (KRD) besitzt. Du nutzt damit die Verfassung, die Gesetze und die Gerichtsbarkeit des KRD, die du bei rechtlichen Streitigkeiten erstrangig zu wählen hast. Es entstehen keine weiteren Rechte, Pflichten und Kosten.